Golf equipment, golf ball with tee on course and stick

Welche Golfschläger sind die beste für mich?

Welcher Golfschläger sind die besten für mich?

Die Qualität der Golfschläger lässt sich nicht einfach so beantworten, denn es gilt immer vorher die persönlichen Gegebenheiten bzw. Merkmale des Golfspielers zu klären und das bei allen Arten von Golfschlägern.

Nach welchen Kriterien entscheidet sich die Qualität des Golfschlägers?

Das erste Kriterium, nach dem es den Golfschläger auszuwählen gilt, ist die eigene Schwunggeschwindigkeit. Daran wiederum wird die benötigte Flex des Schaftes bestimmt. (Steifheit). Anhand der Schwunggeschwindigkeit wird auch die Materialauswahl des Schaftes bestimmt.  Hat ein Golfer zum Beispiel einen langsamen Schwung, benötigt er einen weichen Schaft. Aufgrund dieser Flexibilität kommt es nämlich zum sogenannten Peitscheneffekt. Dadurch wird in dem Moment, wo der Schläger den Ball trifft, der Treffmoment verstärkt, wodurch der Ball höher und länger fliegt.

Hat der Golfspieler einen schnelleren Schwung, muss auch der Schaft steifer sein. Ist der Schaft zu weich, hätte genau dieser Golfer Probleme, die Kontrolle über den Ball zu behalten. Der Härtegrad der Schäfte der Golfschläger, die sogenannte Flexe,  wird unterteilt in:

–          Extra Stiff , Kürzel: X = extra steifer Schaft

–          Ladies, Kürzel: L = kürzerer Schaft speziell für den weiblichen Spieler, der zu dem äußerst weich ist.

–          Stiff, Kürzel: S = äußerst weicher Schaft

–          Senior, Lite oder Light, Kürzel: M oder A = weicher Schaft

–          Regular, Kürzel: R = mittelsteifer Schaft des Golfschlägers

Diese Bezeichnungen wurden von der Industrie festgelegt. Aufgrund der Bezeichnung kann das gerade bei Amateur-Golfern zu Fehlentscheidungen führen. Also noch einmal, weder das Geschlecht noch das Alter spielen bei der Wahl des richtigen Golfschlägers eine Rolle, sondern nur die Schlaggeschwindigkeit!!!

Wie wird die Schlaggeschwindigkeit bestimmt?

Wenn Sie ihre übliche Schlaggeschwindigkeit beim Golfen bestimmten wollen, damit Sie den Golfschläger mit der passenden Flex für sich ermitteln können, haben Sie zwei Möglichkeiten. Die erste und auch die sinnvollste Möglichkeit ist diese, sich an ein Fachgeschäft zu wenden. Die dortigen Berater besitzen entsprechende Messgeräte mit denen sie die Geschwindigkeit Ihrer Schläge genau bestimmen können.

Sie können allerdings auch die Geschwindigkeit Ihrer Schläge selbst ermitteln in dem Sie ihre Schlagweite mit einem bestimmten Golfschläger, dem 7er Eisen, testen. Hiebei spielt die Strecke eine wichtige Rolle, die der Golfball vom Abschlag bis zum Aufprall auf dem Boden zurückgelegt hat. (Golferjargon: Carry). In der Regel kann man davon ausgehen, hat man  unter neunzig Meter benötigt man einen sehr weichen Schaft, genauer gesagt Ladies. Hat man zwischen neunzig und hundertzehn Meter weit geschlagen, ist ein Golfschläger mit einem Flex von Senior und alles was darüber ist mit Regular Flex oder Stiff. Golfschläger mit Extra Stiff wird im Bereich des Amateursports nicht verwendet.

Bild: © Igor Mojzes – Fotolia.com




Back to Top ↑